FRIEDENNETZ - EIN LICHT DAS ALLE VERBINDET - St. Paulus Dom, Münster

Andreas Naumann-Hinz hat das Netzwerkknoten selbst bei einem Treffen der Notfallseelsorger in Coesfeld kennengelernt und daran in diesem Rahmen auch selbst mitgeknotet.

Angetan von der Symbolhaftigkeit und Nachhaltigkeit dieser Aktion holte er das Netzwerk nach Münster.

Kreuzwoche-Artikel.PNG

KNOTEN FÜR DIE KREUZWOCHE - St. Lamberti, Coesfeld

WEITERE ZUSCHRIFTEN

Jeder ist sich selbst der Nächste ??? - Zukunft hat jedoch nur, was miteinander gestaltet wird. Wir sind auf unseren Nächsten angewiesen.

Der einzige Schlüssel zum LEBEN und damit gegen Gleichgültigkeit ist LIEBE.

​In Kooperation mit St Lamberti Coesfeld entstand das Projekt

LIEBE GEWINNT  - EIN BEZIEHUNGSNETZWERK DER ACHTSAMKEIT.

Eine Kunstaktion zur diesjährigen Kreuzwoche vom 13.-19. September 2021

Aktionsflyer.PNG

Weitere Informationen und aktuelle Flyer zur Aktion:

Die Verantwortung für Andere setzt Kräfte frei, von denen man gar nicht weiß, dass man sie hat. Die Energie liegt nicht im NEHMEN, sondern im GEBEN!

Können Sie sich vorstellen, wie frei Sie werden, wenn Sie sich bewusst machen, dass Ihr Wert nicht von der Erwartungshaltung Anderer abhängt?

Mir gibt es eine gesunde Motivation zu wissen, dass ich für Gott einen unermesslichen Wert habe- trotz meiner Fehler oder manchem Versagen. Meine Neugier auf das, was meinen Nächsten so einzigartig macht, inspiriert mich neue Blickwinkel zu suchen und am Miteinander dran zu bleiben.

Für die Netzwerke-Aktion inspirierten mich unter anderem auch die nachfolgenden Zitate:

„Ich habe immer daran geglaubt, dass das Gegenteil von Liebe nicht Hass ist, sondern Gleichgültigkeit. Das Gegenteil von Glaube ist nicht Überheblichkeit, sondern Gleichgültigkeit. Das Gegenteil von Hoffnung ist nicht Verzweiflung, es ist Gleichgültigkeit. Gleichgültigkeit ist nicht der Anfang eines Prozesses, es ist das Ende eines Prozesses.“ —    Elie Wiesel

„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei“. So heißt es im biblischen Schöpfungsbericht. Jemanden an der Seite haben. Das ist wichtig. Denn, – wie es sich anfühlt ohne die Anderen, haben wir in den letzten Monaten erfahren – der Mensch ist ein Beziehungswesen.

Mutter Teresa hatte einen einzigen Schlüssel, um das Leben und den Glauben zu erklären: Liebe. Ihr Kernsatz lautet: »Sich gegenseitig zu lieben, wie Gott jeden von uns liebt – das ist das Schönste, was es auf der Erde gibt. Und es ist übrigens der einzige Zweck, wozu wir auf der Welt sind. «

DAS NETZ LÄDT EIN ZUR PARTIZIPATION:

"Für die Kreuzwoche in St. Lamberti, die vom 13. bis 19. September unter dem Motto „#Liebegewinnt“ begangen wird, hat die Vorbereitungsgruppe Aktionskünstlerin Carola Kühler (Stade) eingeladen, die zusammen mit Menschen aus der Gemeinde und der ganzen Stadt in einem interaktiven Kunstprojekt ein Netz knüpfen wird. (...)" - Bericht aus der Allgemeinen Zeitung

Den ganzen Artikel finden Sie hier

NETZWERKE KNOTEN